Erfolgreiches Wochenende für 104 Kinder. Die besten Gruppen aus dem Bezirk waren Wiesenfeld-Rotheau in Bronze (128. Platz) beziehungsweise die Gruppe Türnitz-Lehenrotte-Freiland in Silber (57).

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Juli 2019 (08:35)
Vier unfallfreie, spannende und motivierte Tage erlebte die FF-Jugend aus dem Bezirk Lilienfeld im Rahmen des47. Landestreffens der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend.
BFKDO Lilienfeld, Christian Teis

Vierzehn Jugendgruppen des Bezirkes Lilienfeld nahmen am 47. Landestreffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend am Wochenende in Mank im Bezirk Melk teil. Insgesamt waren 104 Kinder mit 40 Betreuern aus dem Bezirk unter den 5.708 Lagerteilnehmern.

„In den vier Tagen standen Sport, Spiel und Kameradschaft im Vordergrund, bei den dabei stattgefundenen Landesfeuerwehrjugendlandesleistungsbewerben konnte die Feuerwehrjugend aus Zöbern-Königsberg-Schlag (Feuerwehrabschnitt Aspang) einen Doppelsieg feiern und gewann sowohl im Bewerb Bronze als auch in Silber“, weiß FF-Pressesprecher Christian Teis zu berichten.

Die besten Gruppen aus dem Bezirk wurden die FJ-Gruppe Wiesenfeld-Rotheau (128. Platz in Bronze) beziehungsweise die Gruppe Türnitz-Lehenrotte-Freiland (57. Platz in Silber).

Bei den reinen Mädchengruppen konnte die FJ-Gruppe aus Hohenberg den guten 4. Rang von fünf Teilnehmern holen.

Bezirkssachbearbeiter Günter Turnwald kann auf vier unfallfreie, spannende und motivierte Tage zurückblicken.