Ofen war in Rainfeld überhitzt. Staubschicht auf Rohr führte zu Kleinbrand. Rainfelder Florianis suchten nach Glutnestern.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 08. Februar 2020 (12:06)

Einsatz für die Rainfelder Silberhelme am Freitagabend in der Kleinzeller Landstraße: Beim Eintreffen des erstausrückenden Tankwagens konnte schon bei der Erkundung des Einsatzleiters Entwarnung gegeben werden. Die Hausbesitzerin hatte bereits mit einem Feuerlöscher den Brand gelöscht. Eine abgelagerte Staubschicht am Ofenrohr eines Werkstattofens führte zum Brand.

„Ein Atemschutzeinsatz und Löscharbeiten waren somit nicht erforderlich“, schildert  der Leiter des Verwaltungsdienstes der Feuerwehr, Christian Ulreich. Die Florianis kontrollierten noch mit der Wärmebildkamera den Bereich rund um den Ofen und des Ofenrohres, um eventuelle Glutnester auszuschließen.