Vom Klimawandelweg bis zur Feuerwehr: Hainfelder Pläne für 2022

Klimawandel- und Radweg sowie der Kindergarten sind die Mega-Projekte 2022.

Erstellt am 06. Dezember 2021 | 06:07
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8242435_lil48ha_birkfeldbruecke_c_werner_reisch.jpg
Im Frühjahr wird die Birgsteinerbrücke saniert. Im Bild Thomas Schweiger, Thomas Farnberger, Albert Pitterle, Christoph Leitner, Oliver Speck und Willibald Pitterle.
Foto: W. Reischer

„Die Gemeindefinanzen sind seit Herbst 2021 trotz Mehrausgaben für Testungen wieder stabil“, stellt Stadtchef Albert Pitterle fest. Das soll 2022 so bleiben, denn einige Großprojekte stehen an. Im Zentrum steht dabei der Klimawandelweg am Vollberg. Baubeginn ist im Frühjahr 2022. Dieser ist mit 250.000 Euro budgetiert, 120.000 Euro werden davon gefördert.

Anzeige

Der Kindergarten im Sportzentrum zählt zu den größten Finanzbrocken der Gemeinde: Kosten 1,5 Millionen Euro; die Förderung beträgt etwa 300.000 Euro. 480.000 Euro wird das neue Feuerwehrfahrzeug kosten. 140.000 zahlt die Gemeinde, 200.000 Euro muss die Feuerwehr selbst berappen und die restlichen 140.000 Euro werden gefördert.

Im Herbst 2022 soll die Errichtung des Radwegs über den Gerichtsberg erfolgen. Bauzeit: drei Jahre, Kosten: 600.000 Euro, Förderung mindestens 50 Prozent. Auch die Wasserleitung und der Kanal auf den Bahnhofsgründen werden erneuert, ebenso mehrere Brücken am Ramsaubach und am Güterweg Birgsteiner.