Die Staffhütte bleibt vorerst geschlossen

„Unsere Hütten-Teams wollen gastfreundlich, nicht gastfeindlich sein", betont der Vorstand der Naturfreunde St. Veit.

Erstellt am 16. November 2021 | 12:34
New Image
Die Staffhütte am St. Veiter Hausberg hat bis auf Weiteres geschlossen.
Foto: Naturfreunde St. Veit

Ein Zeichen setzt die Naturfreunde-Ortsgruppe St. Veit an der Gölsen: Die vereinseigene Staffhütte sperrt bis auf Weiteres zu. „Unsere Hütten-Teams wollen gastfreundlich, nicht gastfeindlich sein. Sie möchten kochen, servieren und nicht kontrollieren“, erklärt die Vorstandsspitze rund um Vorsitzenden und Staffhütten-Geschäftsführer Roman Schweighofer, Wintersportreferenten Martin Freilinger und Finanzreferentin Bettina Auer.

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen sei ein Hüttendienst mit freiwilligen Helfern, die ihre Freizeit für die Hütte und die Naturfreunde einsetzen, nicht durchführbar. „Unsere Staffhütte ist ein Ziel für jeden Wanderer und keine Wegkreuzung, an der sich Natur-Freunde trennen müssen. Sobald die Bestimmungen einen Hüttendienst mit freiwilligen Helfern ermöglichen, wird die Staffhütte wieder für alle offen sein“, heißt es.

 Geschlossen halten werde man zumindest bis zur Aufhebung der 2G-Regel. „Es wird dann aber immer noch von den verordneten Maßnahmen, und auch den damit einhergehenden Strafandrohungen, abhängen, ob sich Helfer für Hüttendienste finden, die dann unter gegebenen Bedingungen ihre Freizeit verbringen wollen und können“, betont der Naturfreunde-Vorstand.