Neu: Teststraße in Kaumberg eingerichtet. Ab sofort gibt es jeden Montag von 16 bis 19 Uhr in der Volksschule die Möglichkeit zum kostenlosen Covid-19-Check. 

Von Red. Lilienfeld. Erstellt am 01. Mai 2021 (03:30)
Auch Bürgermeister Michael Wurmetzberger (3. v. r.) besuchte am Montag zum Start die Kaumberger Teststraße.
Halbwax, Halbwax

Man habe den vielen Anfragen an die Gemeinde Rechnung getragen und biete nun eine eigene wiederkehrende Covid-Testmöglichkeit im Rahmen der Initiative „Niederösterreich testet“ an, heißt es seitens der Marktgemeinde. Besonderer Dank gelte den freiwilligen Helfern, die den reibungslosen Ablauf möglich machen. 

Seit dieser Woche steht jeden Montag von 16 bis 19 Uhr in der Volksschule ein Team von mindestens vier Personen bereit. Getestet wird in der Aula, sodass der Schulbetrieb nicht gestört wird. „Es ist dort ausreichend Platz und gibt einen eigenen Zugang“, betont geschäftsführender Gemeinderat Harald Sörös. Je nach Andrang, beziehungsweise aufgrund der Erfahrungswerte, könne man in den Folgewochen diverse Anpassungen treffen.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Kaumberg hat sich bereit erklärt, auszuhelfen, wenn es nötig ist. Die regelmäßige Testmöglichkeit erleichtert es den Florianijüngern zudem, selbst für Übungen oder jederzeit mögliche Einsatztätigkeiten mit einem negativen Testergebnis bestens gerüstet zu sein.

Das Ergebnis wird per SMS an die angegebene Handynummer übermittelt, eine Bestätigung kann online abgerufen und ausgedruckt werden. Besonders für Bürger, die für ihren Beruf oder andere Wege laufend negative Ergebnisse vorweisen müssen, stellt die neue Teststraße eine wichtige Ergänzung zum Angebot der ansässigen Gemeindeärztin Alexandra Hutsteiner dar. Jene bietet in den Ordinationszeiten weiterhin kostenlose Antigen-Tests an.