Ende der Baustelle bei Friedhof und Pfarrheim . Nach Arbeiten an Kanal- und Wasserleitung wurde im Bereich von Friedhof und Pfarrheim asphaltiert. Kosten: 250.000 Euro.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 28. November 2019 (13:41)
Auch die letzten Bauschritte wurden bei der Friedhofs- und Kirchenbergstraße vor Wintereinbruch erfolgreich abgeschlossen. Im Bild, von links: Asphaltierungsleiter Markus Fischer, Polier Hans Zach, Bürgermeister Albert Pitterle, Bauamtsmitarbeiter Thomas Schweiger (vorne, von links) und Asphaltfertiger-Fahrer Klaus Massek (hinten).
Stadtgemeinde Hainfeld

Kirchen- und Friedhofsbesucher dürfen sich freuen: Jetzt gibt es drei Parkplätze mehr. Eine bepflanzte Grünfläche am Straßenrand sorgt für ein schönes Gesamterscheinungsbild überdies.

Rege Bautätigkeit herrschte in letzter Zeit im Bereich Kirchenbergstraße und Friedhofsgasse. Zuerst wurden Wasser- und Kanalleitungen saniert. Nach Abschluss dieser Arbeiten stand als nächster Bauschritt die Schaffung eines neuen Fahrbahnbelags am Programm. „Dafür wurde die alte Asphaltdecke abgefräst und dann wurden der Unterbau sowie die Entwässerung der Straße erneuert“, bericht Gemeindemitarbeiter Thomas Schweiger über den Bauablauf.

Dieser ging im Zeitplan zügig voran. Somit konnten Ende Oktober die Asphaltierungsarbeiten in nur zwei Wochen erfolgreich abgeschlossen werden. Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch der Vorplatz des Pfarramtes mitsaniert. Die Gesamtbaukosten beliefen sich auf 250.000 Euro.

Durchgeführt wurden die Arbeiten von der Firma Porr.