Polizei-Einsatz in Kaumberg. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 31-Jährigen. Er soll Jagdwaffen entwendet haben.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 30. November 2020 (11:12)
Symbolbild
Thomas Lenger/monatsrevue.at

Polizei scharrte sich um ein Haus in Kaumberg am Montagmorgen.  Spezialkräfte der Sondereinheit Cobra sollen vor Ort sein. So lautete die Gerüchteküche.

Die NÖN hat nachgefragt:  Bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich bestätigt man einen Einsatz.  Es handle sich um eine von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angeordnete Hausdurchsuchung. 

Die Spezialkräfte seien aus  Sicherheit hinzugezogen worden. Näheres zu den Hintergründen wollte  man nicht verraten. Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, berichtet, dass die Hausdurchsuchung bei einem  31-jährigen Mann stattfand.

"Dieser steht unter Verdacht des schweren Diebstahls von Jagdwaffen in Wiener Neustadt", sagt Habitzl.

Der betroffene Kaumberger meldete der NÖN, dass "bei ihm nichts sichergestellt worden sei."  Staatsanwaltschaftssprecher Habitzl gab auf NÖN-Anfrage bekannt, dass der Staatsanwaltschaft noch kein Bericht der Exekutive vorliege.