Neues in der Bücherei. Kinder dürfen sich über speziell an ihre Anforderungen gerichteten Bereich freuen. Ehrenamtliche Helfer haben viele Stunden in Ausstattung und Sortierung investiert.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 26. Februar 2018 (09:10)
NOEN, privat
Eva Abl (hinten, 2. v. r.) hielt wieder eine Vorlesestunde in der Bücherei ab. Ihr lauschten Sophie Raithofer, Michael Oberleitner, Tobias Lammer (vorne, von links), Selima und Yasmina Tavsultanova, Sina Raithofer und Patrick Raithofer (hinten, von links).

Die Hohenberger Bücherei ist bei Jung wie Alt beliebt. Gerade Kinder sollen zum Lesen animiert werden.

Neu in der Bücherei ist eine Sitztreppe im Kinderbereich. Gemeindearbeiter Johann Bachinger hat diese in seiner Freizeit errichtet. Die Kinder konnten bei der letzten Vorlesestunde mit Eva Abl das erste Mal die neue Sitztreppe testen. „Sie waren begeistert“, berichtet Claudia Berch vom Gemeindeamt.

Über 2.000 Medien in der Hohenberger Bücherei

Die Gemeinde- und ÖGB-Bücherei Hohenberg ist aus dem Ort nicht mehr wegzudenken. Seit 1989 ist diese im Gemeindeamt angesiedelt. Hier stehen zwei Räume mit 40 Quadratmetern zur Verfügung. Bücher werden vier Mal jährlich beim ÖGB-Verlag angekauft. Die Bibliothek verfügt über rund 400 Kinder- und Jugendbücher sowie einige Hörbücher für Kinder und Erwachsene, 30 Gesellschaftsspiele sowie ebenfalls über Bücher für Erwachsene. Die Genres reichen von Erzählungen über Lyrik, Biografien, Romane, Krimis und Thriller, Science Fiction und Horrorromanen bis hin zu Sachbüchern aus Geschichte und Politik. Insgesamt gibt es 2.062 Medien. Auch der Verleih von E-Books ist möglich. Seit 2018 gibt es Jahreskarten zu erwerben.

„Vom Land NÖ haben wir 2017 eine Förderung zur Revitalisierung von 3.000 Euro erhalten“, schildert Berch. So wurden damit der Ankauf eines Büchereiprogrammes, der neue Kinderbereich mit Regalen, Teppich, Sitztreppe und Sitzgruppe sowie eine Erneuerung der Bücherregale finanziert. Die Bücherei hat viele ehrenamtliche Helfer, wie Elke und Wolfgang Simek-Vallaster, die Regale gestrichen und die Bücher PC-mäßig erfasst haben. „Gemeinsam hat das Büchereiteam mit Christa Leitner, Anna Baureder, Karl Liebhaber, Katharina Bancalari, Theresia und Ludwig Platzer, Brigitte Leodolter, Anneliese Bachler und Eva Abl beim Neugestalten der Bücherei geholfen“, dankt Berch.