Forstarbeiter von Ast schwer verletzt!. 26-Jähriger verletzte sich am Dienstag knapp unter dem Otto Kandler-Haus am Hohenstein schwer und wurde mit dem Hubschrauber vom Unfallort auf 1.180 Metern Seehöhe ins Spital transportiert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 30. August 2016 (18:18)
Hubschrauber barg den Schwer Verletzten aus 1.180 Metern Seehöhe.
EBI Manfred Kozmich

Entgegen ersten Angaben dürfte der Forstarbeiter von einem zurückprallenden Ast am Kopf getroffen worden sein, wie aus einer Polizeiaussendung von Mittwoch hervorgeht. Am Dienstag hatte die Feuerwehr berichtet, dass ein Seil den Mann im Gesicht erwischt habe (siehe unten).

Kollege des Opfers alarmierte die Helfer

Der nach Polizeiangaben 25-Jährige betätigte die Seilwinde, um Bäume aus einem steilen Waldbereich zu ziehen. Dabei dürfte sich ein Teil eines Astes verkeilt und ihn beim Zurückprallen getroffen haben.

Der Schwerverletzte wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 15" aus Ybbsitz in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Dem Bezirksfeuerwehrkommando zufolge alarmierte ein Kollege des Opfers nach dem Forstunfall auf 1.180 Metern Seehöhe die Helfer. Im Einsatz standen der Notarzthubschrauber "Christophorus 15", zwei Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei.

 

NÖN.at hatte am Dienstagabend berichtet:

Forstunfall am Hohenstein 

Ein 26-jähriger Mann verletzte sich heute knapp unter dem Otto Kandler-Haus am Hohenstein schwer. Bei Forstarbeiten ist ihm ein Seil aus ungeklärter Ursache ins Gesicht geschlagen.

Ein zweiter anwesender Forstarbeiter alarmierte umgehend die Einsatzkräfte die mit Notarzthubschrauber, einem RTW des Roten Kreuzes, zwei Feuerwehrfahrzeugen sowie einem Polizeifahrzeug anrückten.

Gemeinsam konnte der Verletzte aus Kleinzell - Bezirk Lilienfeld - gerettet und dem Notarzt des Notarzthubschraubers Christophorus 15 übergeben werden. Der Verletzte wurde mit Kopfverletzungen unbestimmten Grades ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Die ebenfalls alarmierte Bergrettung konnte im Zuge der Rettungseinsatzes storniert werden.