Araburg: Umbau noch heuer fertig. Bürgermeister Michael Wurmetzberger informierte Landesrat Ludwig Schleritzko über Fortschritte bei Neugestaltung des ehemaligen Pferdestalls zu einem wetterunabhängigen Saal.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Oktober 2019 (07:58)
Sandra Böhmwalder
Landesrat Ludwig Schleritzko kam bei seinem Besuch in Kaumberg neben Bürgermeister Michael Wurmetzberger auch mit geschäftsführender Gemeinderätin Anna Dorner (l.) und Gemeindebediensteter Anna Maria Reischer ins Gespräch.

Im Rahmen der Regionstage besuchte Landesrat Ludwig Schleritzko die Gemeinde Kaumberg. Bürgermeister Michael Wurmetzberger führte ihn bei dieser Gelegenheit durch die Araburg und lud zur Besichtigung des neu gestalteten Pferdestalls ein.

Im Zuge der Attraktivierung des Kaumberger Wahrzeichens wird seit dem Frühjahr der ursprünglich offene Trakt zu einem multifunktionalen Veranstaltungsraum aus Holz und Glas umgebaut (die NÖN berichtete), welcher künftig als wetterunabhängige Aufführungsstätte genutzt werden kann. Zusätzlich lockt eine begehbare Dachterrasse mit Panoramablick Richtung Unterberg und Schneeberg.

Letztere konnte beim Lokalaugenschein ebenfalls schon besichtigt werden. „Die Arbeiten werden noch heuer fertig gestellt“, informiert Bürgermeister Michael Wurmetzberger. Das Vorhaben soll laut Kaumberger Ortschef ebenso den Wandertourismus in der Gemeinde stärken. Um die im 12. Jahrhundert erbaute Araburg als einen regional wichtigen Pfeiler im Tourismus mit einer besseren Auslastung zusätzlich zu beleben, wird auch das Kulturvermittlungskonzept weiterentwickelt.

So wird zum einen bereits mit speziellen Führungen für Schulen das Interesse an der Vergangenheit geweckt. Unter dem Motto „Geschichte zum Anfassen“ arbeitet eine Gruppe engagierter Freiwilliger in der höchst gelegenen Burgruine Niederösterreichs außerdem an der Errichtung eines Museums, welches den Alltag im Mittelalter auf vielfältige Weise darstellen möchte.