Helfer legten bei Wege-Pflege Hand an. Wieder wanderfit wurde Strecke in Kaumberg gemacht. Freiwillige bei weiterem Termin am 17. Juni zur Unterstützung gesucht.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juni 2020 (14:48)
Gabriele Lechner, Angela Morgner, Robert Fuchs, Johann Pfeiffer, Ernst Köberl und Monika Stangl (v. l.) engagierten sich.
Anna Maria Reischer

Die ersten Gäste – wie zum Beispiel Wallfahrer – durften mit Ende letzter Woche nach den Lockerungen der Covid-19-Maßnahmen in Kaumberg nächtigen. Rechtzeitig davor führten einige Unterkunftgeber sowie freiwillige Helfer einen Wanderrouten-Pflegetermin auf den Strecken der Via Sacra sowie des Wiener Wallfahrerweges durch. Für die Organisation zeichnete Anna Maria Reischer von der Gemeinde Kaumberg verantwortlich.

In der Früh starteten sieben fleißige Personen beim Übergang von Kleinmariazell nach Kaumberg. „Das erste Teilstück des Wallfahrerweges in Kaumberg Richtung Untertriesting wurde frisch markiert, einhängende Zweige wurden ausgeschnitten und es wurde ausgemäht“, erzählt Reischer. Danach ging es beim Aufstieg gegenüber dem Gasthaus Stangl über die Promenade bis nach Kaumberg-Markt.

Der zweite Termin der Wanderweg-Instandhaltung folgt am Mittwoch, 17. Juni, ab 7.30 Uhr. „Weitere freiwillige Helfer sind dazu herzlich willkommen“, hofft Anna Maria Reischer auf Unterstützung.