Mariazell: Europäische Filme auf der Leinwand. Schweizer Kinderbuch-Klassiker, französische Komödie und Italo-Poesie in Mariazell zu sehen.

Erstellt am 19. Februar 2018 (08:11)
Shutterstock.com, FabrikaSimf
Symbolbild

Mit Cineastischem wartet der Kulturverein K.O.M.M. am Mittwoch (21. Februar) auf.

Im Rahmen der Reihe „EU XXL, das europäische Wanderkino des 21. Jahrhunderts“, wird um 17 Uhr im Richard-Feischl-Saal der schweizerische Film „Schellen-Ursli“ gezeigt. Mit viel Liebe zum Detail hat der Oscar-prämierte Regisseur Xavier Koller den gleichnamigen Bilderbuch-Klassiker um einen Buben und sein Zicklein „Zilla“, welcher zu den dortigen beliebtesten Kinderbüchern zählt, auf der Leinwand zum Leben erweckt.

Was passiert, wenn man das Zuhause auf einmal mit drei völlig Fremden teilt, kann man um 19.30 Uhr bei der französischen Komödie „Gemeinsam wohnt man besser“ sehen. Durch ein Missverständnis nistet sich im großzügigen Pariser Altbau eines verwitweten Arztes eine quirlige Studentin ein. Kurz darauf ziehen eine Krankenschwester und der in Scheidung lebende, neurotische Anwalt Paul-Gérard ein. Aber trotz aller Unterschiede wächst das Quartett bald zusammen.

Ein poetisches Vermächtnis an Literatur-Nobelpreisträger Pablo Neruda ist „Il postino – Der Postmann“ dann am Mittwoch, 21. März, um 19.30 Uhr. Der Streifen beschreibt die Begegnung eines schüchternen Fischers mit dem im sizilianischen Exil lebenden, berühmten chilenischen Dichter.

Mit der EU-XXL-Aktion können Filmfreunde in ländlichen Regionen einen Blick über die Grenzen wagen, ohne den Weg ins oft ferne, nächste Kino auf sich nehmen zu müssen.