Erstellt am 17. Januar 2017, 05:00

von Markus Zauner

Beste Alternative für Fortbestand. Markus Zauner über den Kauf des Eibl-Jets durch die Gemeinde Türnitz.

Leserreaktionen auf den Exklusivbericht der Vorwoche beweisen: Der Eibl-Jet-Kauf durch die Gemeinde Türnitz bewegt.

Nicht einmal wurde in den letzten Jahren gemunkelt, dass die Rodelbahn abmontiert und andernorts aufgebaut werden könnte. Technisch wäre das kein Problem, andere Kommunen würden eine Tourismusattraktion, die jährlich zwischen 50.000 und 60.000 Besucher bringt, ebenfalls gerne sehen.

Hätte statt der Marktgemeinde Türnitz ein Privatinvestor das Rennen gemacht, wäre das Abbau-Szenario weiter allgegenwärtig gewesen. So ist diese Gefahr gebannt: Die Kommune wird den lokalen Besuchermagneten Nummer eins, der relativ wenig Personalaufwand erfordert, schöne Gewinne abwirft und mit anderen Attraktionen im Ort (Beispiel Falkenschlucht oder Naturschwimmbad) nun gemeinsam beworben werden kann, um jeden Preis in Türnitz belassen.

Der Verkauf des Eibl-Jets durch die Eibl-Lifte GmbH an die Gemeinde-GmbH ist unterm Strich für Türnitz also die beste Lösung, weil es keine bessere Alternative für den langfristigen Fortbestand im Ort gibt.