Chance für mehr Sicherheit nutzen. Nadja Straubinger über eine neue Abbiegespur bei Kaumberg.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 29. August 2017 (05:45)

Es gibt Verkehrssituationen, die Autofahrern unweigerlich ein schlechtes Gefühl bereiten. Besonders an Stellen, wo es nachweislich zu einer Unfallhäufung kommt. Mit diesem Unwohlsein müssen besonders Landwirte, die die B 18 Richtung bei Kaumberg mehrmals täglich auf der L 5139 queren, seit vielen Jahren leben. Mit der Sanierung der Bundesstraße keimt aber wieder die Chance für eine Entschärfung der Situation auf.

Der für Straßenbauangelegenheiten zuständige geschäftsführende Gemeinderat Christian Hafenecker (FP) plädiert für eine Abbiegespur. Der Kreuzungsbereich sei unübersichtlich und aus der Fahrtrichtung Kaumberg komme es immer wieder zu Auffahrunfällen, wenn Fahrzeuge Richtung Klammhöhe abbiegen wollen. Hafenecker will einen Antrag an das Land für eine Umsetzung stellen.

Bereits zweimal scheiterte bisher eine Umsetzung. Diesmal ist der Vorteil, dass infolge der Straßensanierung und Versetzung der Böschung mehr Fläche zur Verfügung steht, die Kosten für eine Abbiegespur wären niedriger. Ist auch die Frequenz ausreichend, stehen die Chancen für eine Umsetzung gut.