Flexible Lifte sind gerüstet. Über die anstehende Wintersaison in Annaberg und Mitterbach.

Von Markus Zauner. Erstellt am 21. Oktober 2020 (03:32)

Die Wintersaison verspricht bei den Annaberger Liften und auf der Gemeindealpe Mitterbach um keinen Deut leichter als die ins Finale gehende Sommersaison zu werden. Dafür sorgt allein schon das für die Skigebiete obligatorische Covid-19-Präventionskonzept – und die Herausforderung, dieses dann auch einhalten zu können.

Mut macht die Flexibilität, mit der zu Werke gegangen wird. Beim Teichstüberl in Annaberg ist etwa eine zusätzliche Terrasse mit Beheizung geplant, um auf die neuen Erfordernisse zu reagieren. Zudem passt das Preis-Leistungsverhältnis – im Gegensatz zum teuren Westen.

Somit birgt die Pandemie für unsere Skigebiete durchaus Chancen. Denn ohne Après-Ski werden viele auf Kitzbühel und Co. pfeifen und den Tagesausflug hierzulande präferieren. Größter Spielverderber könnte Naturschneearmut werden. Aber auch hier haben Annaberg und Mitterbach reagiert und die letzten Jahre in die Beschneiung investiert – unsere flexiblen Liftbetriebe sind gerüstet.