Neubau besser als Ausbau. Über eine weise Kindergarten-Entscheidung in St. Veit.

Von Markus Zauner. Erstellt am 03. Februar 2021 (03:50)

Die Würfel sind gefallen: Die einwohnerstärkste Bezirksgemeinde bekommt einen weiteren Kindergarten. Entstehen soll der Neubau in Wiesenfeld.

Nicht ganz glücklich war der (im Gemeinderat von der SPÖ abgelehnte) ÖVP-Vorstoß, den bestehenden Kindergarten in St. Veit um die Räume der Polizei zu erweitern und diese in einem leer stehenden Gebäude im Ort unterzubringen. Klar: Ohne Neubau entfiele, wie die Türkisen argumentieren, eine weitere Bodenversiegelung. Allerdings wäre vermutlich die Debatte entfacht worden, die Polizeistelle St. Veit ganz zu kappen und die Exekutiv-Kräfte in Hainfeld und Traisen zu bündeln.

Mit dem beschlossenen Kindergarten-Neubau ist das heikle Polizei-Thema vom Tisch. Kinder (und Betreuer) bekommen in Wiesenfeld ein topmodernes Haus. Darauf kommt es primär an. Eine weise Entscheidung also, die auf SPÖ-Initiative getroffen wurde. Im Wissen: Nur wer gute Kinderbetreuung bietet, schafft die Basis dafür, dass Familien bleiben oder zuziehen.