Ein Sieg für die Ewigkeit. Über den Triumph gegen den großen SC Krems.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 20. August 2019 (01:11)

Es war ein in jeder Beziehung historischer Erfolg, den die Fußballzwerge aus Rohrbach in der 1. NÖ Landesliga gefeiert haben. Mit dem SC Krems wurde der traditionsreichste Klub in der höchsten NÖ Spielklasse mit 1:0 in die Knie gezwungen. Und das noch vor den Augen von Harald Fischer! Der Präsident vom Nachbarklub SC Hainfeld war erstmals seit vier Jahren wieder in Rohrbach zu Besuch. Beim letzten Mal gab es noch vor rund 800 Zuschauern das Gebietsliga-Derby der beiden Gölsentaler Klubs.

Fischer erkannte den Erfolg der Nachbarn über Krems wohlwollend an, ohne das ihm ein Stein aus der Krone gefallen wäre. Kein Wunder: Auch Fischers Jungs sind heuer unter Trainer Frenkie Schinkels sensationell gestartet. Einem 4:0-Sieg über Wilhelmsburg ließen die Hainfelder auswärts ein 6:0 in Neuhofen folgen. Der angepeilte Titel zum 100-jährigen Vereinsjubiläum scheint also kein unerfüllbarer Traum zu sein.

Dass es aber in absehbarer Zeit zum Derby kommt, dazu spielen die Rohrbacher nicht mit. Sie haben sich in der 1. Landesliga „festgebissen“, auch wenn es gegen Retz eine Niederlage gesetzt hat. Für USC-Indat-Trainer Dalibor Kovacevic haben die Weinviertler ihre Anwartschaft auf den Titel im Spiel gegen Rohrbach deutlich unterstrichen.