St. Aegyder Göllerloipen zum Saisonstart gestürmt

Die Langlaufloipen rund um St. Aegyd bieten bereits beste Bedingungen. Crowdfunding-Aktion „Pistenbully“ läuft weiter.

Erstellt am 17. Dezember 2021 | 05:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8249315_goellerloipe_genuss_1.jpg
Die Bedingungen auf den Loipen rund um St. Aegyd locken bereits viele Wintersportler an.
Foto: Oysmüller

Die Langlaufsaison im Nordischen Zentrum St. Aegyd ist offiziell gestartet. Die Höhenloipen am St. Aegyder Gscheid und in Lahnsattel melden bereits beste Bedingungen.

Die ersten Langläufer nutzten das gute Wetter am vergangenen Wochenende aus, unter anderem auch Bürgermeister Karl Oysmüller. „Es ist bereits überaus guter Besuch. Die Göllerloipen am Gscheid wurden regelrecht gestürmt“, berichtet der Ortschef.

Anzeige

Viele kommen auch aus St. Pölten und Wien

Neben den St. Aegydern würden vor allem auch viele Leute aus den städtischen Bereichen St. Pölten und Wien kommen. „Sie  schätzen die überaus hohe Qualität der Präparierung und die eindrucksvolle Landschaft rund um Gippel und Göller“, erklärt Oysmüller.

Der Langlaufsport liegt derzeit wieder voll im Trend. Seit der Pandemie merke man einen Anstieg an Menschen, welche Entspannung und Bewegung in der Natur suchen. Das Nordische Zentrum in St. Aegyd bietet dazu die Möglichkeit. Es zählt zu den größten in ganz Niederösterreich. Über 80 Pistenkilometer erwarten hier die Gäste.

„In den kommenden Jahren wird das Angebot weiter ausgebaut. Ein neues Spurgerät wurde bereits angeschafft und ist Teil des geförderten Projektes ,Weiterentwicklung des NZ St. Aegyd‘, um das Angebot noch attraktiver zu machen“, erklärt der Bürgermeister. Kursangebote und ein Verleih stehen ebenfalls am Programm. Wer über den aktuellen Stand informiert bleiben möchte, findet alle Informationen unter www.nordischeszentrum.at

Pistenbully kostet 220.000 Euro

Damit das Nordische Zentrum auch in Zukunft immer am neuesten Stand bleibt, wird hier stetig investiert. „Das touristische Angebot ist für die Gemeinde unglaublich wichtig“, erzählt Karl Oysmüller. Deswegen sei es wichtig, das hohe Niveau im Zentrum zu halten. Dazu beitragen soll zudem der neue Pistenbully im Wert von 220.000 Euro.

Wie die NÖN bereits im Frühjahr berichtet hat, gibt es vom Sportzentrum deswegen eine Crowdfunding-Aktion, um die hohen Kosten decken zu können.

Dieses Vorhaben wird jetzt in diesem Winter weitergeführt. Jeder, der möchte, kann somit das Zentrum unterstützen und den neuen Pistenbully mit finanzieren. „Wir nehmen jede Spende gerne an, ganz egal wie klein“, erklärt der St. Aegyder Bürgermeister.

Ab einem Spendenwert von 50 Euro bekommt man außerdem eine gratis St. Aegyder Mütze. Für Spenden ab 150 Euro gibt es eine Saisonkarte. Großspender und Sponsoren werden auf dem Loipenspurgerät präsentiert.