Alko-Lenker beging nach Verkehrsunfall Fahrerflucht

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten in Lilienfeld hat am Sonntagnachmittag ein Alko-Lenker Fahrerflucht begangen. Der 49-Jährige hatte nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich 2,96 Promille.

APA / NÖN.at Aktualisiert am 04. Oktober 2021 | 14:47
Kontrolle von Rädern und Scootern
Symbolbild
Foto: APA (Symbolbild)

Er wurde wegen seines beschädigten Autos von einer Streife angehalten und musste den Führerschein abgeben. Zudem erwarten ihn Anzeigen an die Staatsanwaltschaft St. Pölten und an die Bezirkshauptmannschaft.

Laut Polizei hatte der 49-Jährige aus dem Bezirk Lilienfeld beim Einbiegen auf die B 20 einen 53 Jahre alten Motorradfahrer aus Wilhelmsburg übersehen. Es kam zu einer Kollision, wobei der Zweiradlenker stürzte. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Mann am Steuer des Pkw setzte seine Fahrt fort, bis er in Schrambach, einer Katastralgemeinde von Lilienfeld, angehalten wurde. Unmittelbar darauf wurde der Verkehrsunfall bekannt, so die Landspolizeidirektion.