Eine Million für Flutschutz. Betonmauern werden hergestellt, Hauseinfahrten mit Verschlusssystemen gesichert, die Fundamente der Traunfellnerbrücke saniert, Dämme erhöht und neu angelegt.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 24. August 2019 (03:19)
privat
Bauamtsleiterin Christiane Rauscher und Bürgermeister Wolfgang Labenbacher machten sich ein Bild von den Fortschritten für den Hochwasserschutz.

Die Arbeiten fürden Hochwasserschutz in Schrambach-Stangental laufen seit einem Monat auf Hochtouren. In der Morigrabenstraße werden etwa Betonmauern errichtet, die die Häuser schützen sollen. Die Arbeiten führt die Wasserbauabteilung des Landes Niederösterreich mit Bauführer Andreas Gruber durch. „Die Hauseinfahrt wird mit einem mobilen Prefa-Verschlusssystem gesichert“, sagt Bürgermeister Wolgang Labenbacher.

Derzeit werden die Arbeiten beim Objekt Stegner abgeschlossen, dann wird auf der gegenüberliegenden Straßenseite weiter gebaut. In diesem Bereich seien mehrere Gespräche mit den Anrainern bis zur Zustimmung nötig gewesen. Bürgermeister Labenbacher betont: „Ich danke den Grundeigentümern für das Entgegenkommen und die vernünftigen Einigungen. Als positiven Nebeneffekt ergibt es sich bei dieser Kreuzung, dass die Zufahrt zu einem weiteren Anrainer etwas verbreitert werden kann.“

Gestern, am Montag, wurde die Baustelle bei der Traunfellnerbrücke eingerichtet. Dort müssen die Fundamente saniert werden. „Es wird ein Injektionsverfahren angewandt und das Fundament durch das Einbringen von schweren Wasserbausteinen gesichert“, führt Labenbacher aus. Die Arbeiten werden von Traunfellner als Bestbieter erledigt.

Für den Bereich Brunnenschutzgebiet sind die Aufträge auch vom Land vergeben worden. Im Herbst sollen zwischen Anwesen Steigenberger und Brunnenfeld die Dämme erhöht und zum Teil neu hergestellt werden. Diesen Auftrag haben die Gebrüder Haider Bauunternehmung GmbH erhalten.

Insgesamt werden 2019 im Gemeindegebiet Lilienfeld in Zusammenarbeit von Bund, Land und Stadtgemeinde fast eine Million in die Hochwasserschutzmaßnahmen investiert.