Solarheizung löste Wohnungsbrand aus. Montagfrüh wurden laut Alarmplan die Feuerwehren Lilienfeld, Schrambach, Marktl und Traisen Markt zu einem "Wohnungsbrand - B2" alarmiert. Der erste Brandeinsatz im Bezirk der unter Corona-Schutzmasken absolviert wurde.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 23. März 2020 (13:54)

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen Brand im Technikraum der Solarheizung handelte, der von den Hausbesitzern mittels Feuerlöscher unter Kontrolle gebracht werden konnte. Die Feuerwehren Schrambach, Marktl und Traisen Markt wurden daher nicht mehr benötigt und noch bei der Anfahrt storniert.
Die FF Lilienfeld belüftete das Wohnhaus mittels Druckbelüfter und konnte nach ca. 90 min wieder in das Gerätehaus einrücken. Verletzte Personen gab es keine.

Dieser Einsatz hat erstmals die Probleme beim Einsatz bezüglich des Corona-Virus aufgezeigt, so kann zum Beispiel der 1-Meter Abstand weder im Einsatzfahrzeug als auch beim Arbeiten eingehalten werden, er hat aber auch aufgezeigt wie wichtig es ist einen geeigneten und vor allem funktionierenden Feuerlöscher im Haus zu haben und diesen auch bedienen zu können.

Im Einsatz standen:
FF Lilienfeld, 8 Mann
FF Schrambach, 6 Mann
BTF Marktl, 7 Mann
FF Traisen Markt, 5 Mann
RK Traisental, 2 Mann
PI Lilienfeld, 2 Mann