Sommerakademie Lilienfeld will im Juli die Tore öffnen. Musikkurse sollen stattfinden. Konzert zur Eröffnung umgestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Mai 2020 (03:25)
Stift Lilienfeld
NÖN

Um ein Lebenszeichen der Kultur zu geben, hat die Leitung der Sommerakademie Lilienfeld (SAL) entschlossen, mit 5. Juli wieder ihre Tore zu öffnen. „Natürlich müssen alle Maßnahmen, um Teilnehmer und Dozenten zu schützen, strengstens befolgt werden“, räumt Florian Pjerimovsky ein, „das wird das Team herausfordern, aber es wird zu bewerkstelligen sein.“ Falls sich die Infektionszahlen wieder ändern, könne auch alles abgesagt und die von den Musik-Studenten eingezahlten Gebühren refundiert werden. „Diese Zeit erfordert große Spontanität und alles muss situationselastisch geplant werden“, sagt der SAL-Vizechef, „irgendeine erlaubte Art des Unterrichts sowie der Konzerte wird hoffentlich möglich sein.“

Schon fix ist, dass die Missa Solemnis anlässlich des 250. Geburtsjahres von Ludwig van Beethoven am 5. Juli ausfällt, da diese Aufführung zu viele Mitwirkende sowie ein zu großes Publikum verlangt. Trotzdem wird das Eröffnungskonzert am 5. Juli um 19.15 Uhr in der Stiftsbasilika stattfinden. Als Ersatz wird das Erzherzogtrio op. 97 und das Septett op. 20 des großen Meisters dargeboten.