Vandalen schlugen am Spielplatz zu. Bürgermeister Wolfgang Labenbacher fordert nach der Demolierung einer Sitzgarnitur Wiedergutmachung und plant ein Betretungsverbot gegen die Verursacher.

Von Markus Zauner. Erstellt am 23. November 2020 (07:32)
Eine relativ neue Sitzgarnitur am Spielplatz Marktl wurde zerstört.
privat

Verärgert ist Stadtoberhaupt Wolfgang Labenbacher nach einem Zerstörungsakt am Spielplatz Marktl. „Ich habe bei der Polizei Lilienfeld Anzeige wegen des aufgetretenen Vandalismus erstattet. Eine relativ neue Sitzgarnitur wurde zerstört“, schildert der Ortschef.

Die Erhebungen der Polizei sind im Gange. „Ziel ist, dass die Täter und eventuell Täterinnen ausgeforscht werden und dass die Gemeinde ein Betretungsverbot gegen diese erlassen kann. Eine Wiedergutmachung des Schadens ist klar“, betont Labenbacher.

Des Ortschefs Fazit: „Es ist schon jammerschade, dass durch solche Unüberlegtheiten die an sich gute Infrastruktur der Spielplätze zerstört wird. Die Leidtragenden sind die Kinder. Und oft muss leider der Steuerzahler für die Reparatur solcher mutwilliger Zerstörungen aufkommen.“