Abt des Stiftes Lilienfeld tritt zurück. Das Ende einer Ära naht: Seit 1993 ist Matthäus Nimmervoll Abt des Stiftes Lilienfeld. Nun hat der 68-Jährige seinen Rücktritt beschlossen. Und zwar als Folge seines Schlaganfalls, den er im August 2018 erlitten hat, und den dadurch bedingten Krankenstand. Das bestätigt Prior Pius Maurer der NÖN exklusiv.

Von Markus Zauner. Erstellt am 02. Mai 2019 (10:46)
zVg
Matthäus Nimmervoll

Wirksam wird der Rücktritt Nimmervolls als Abt mit 15. Mai. Bereits am folgenden Tag werden die Patres des Stiftes Lilienfeld zusammenkommen, um einen Nachfolger für Abt Matthäus zu wählen. „Es wird gebeten, von Wahlempfehlungen Abstand zu nehmen.

Die Abtwahl findet gemäß den Statuten der Österreichischen Zisterzienserkongregation unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt“, informiert Pater Pius Maurer.

Am Vorabend der Wahl, am 15. Mai, wird es um 19 Uhr in der Stiftsbasilika Lilienfeld eine Mai-Andacht geben, bei der der Rosenkranz um Segen für das Stift Lilienfeld gebetet wird.


Mehr dazu