Zipline am Annaberg offiziell eröffnet. Mit 120 Stundenkilometern ins Tal fährt die längste und schnellste Zipline Niederösterreichs und zwar in Annaberg im Bezirk Lilienfeld. In Anwesenheit von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Tourismus-Landesrat Jochen Danninger wurde die Seilrutsche heute offiziell eröffnet.

Von Stefanie Marek. Erstellt am 29. Mai 2020 (13:14)

Die Zipline in Annaberg ist knapp 1,4 Kilometer lang. Die Passagiere überwinden bei der rund 90 Sekunden dauernden Talfahrt eine Höhendifferenz von 386 Metern. Bereits bei der Konzeptionierung wurde eingeplant, dass die Gäste die Möglichkeit haben, Tickets und Time-Slots (Zeitfenster) bequem von zu Hause aus zu buchen.

v.l. Bundesrat Karl Bader, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Tourismuslandesrat Jochen Danninger
Erich Marschik

Beim Ein- und Aussteigen bei der Zipline ist ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich. Optimal ist ein Schlauchtuch, das während der Fahrt nicht verloren werden kann, empfiehlt Karl Weber, Geschäftsführer der Annaberger Lifte. Für alle, die es etwas ruhiger angehen wollen, steht ab sofort auch der ‚normale‘ Sesselliftbetrieb für einen Ausflug auf das ‚Hennesteck‘ wieder zur Verfügung. Auf den 4er-Sesselliften werden nur die äußeren beiden Plätze besetzt, Gäste müssen dabei keinen Mund-Nasenschutz tragen.

Sommerausflugsziel Annaberg

Die Zipline ist das größte Projekt eines ganzen Maßnahmenpakets, das in den letzten Jahren in Annaberg umgesetzt wurde und soll vor allem den Sommertourismus beleben.

„Annaberg war bisher eine klassische Winterdestination, im Sommer standen die Lifte still“, hielt die Landeshauptfrau fest. „Dank der Zipline wird sich das schlagartig ändern - Annaberg startet heute in eine neue Ära als eine der actionreichsten Sommerdestinationen im Land. Die Zipline ist ein Highlight für die ganze Familie und bietet Nervenkitzel pur“, so Mikl-Leitner.

v.l. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Tourismuslandesrat Jochen Danniner
Erich Marschik

Laut Bürgermeisterin Claudia Kubelka setzt die Zipline spannende Akzente für die ganze Region: „Der Sommerbetrieb der Lifte mit der Zipline eröffnet dem Ort und seinen Betrieben eine interessante Attraktivität und zusätzliche wirtschaftliche Möglichkeiten, die gerade in diesem herausfordernden Jahr dringend gebraucht werden“, so die Bürgermeisterin.

Betreut werden die Annaberger Lifte von der Niederösterreichischen Bergbahnen-Beteiligungsgesellschaft (NÖ-BBG), eine Tochtergesellschaft der Wirtschaftsagentur ecoplus.