800 Jahre Eschenau: Großes Jubiläum beim Feuerwehrfest. „Unsere Geschichte ist ein unendliches Feld, um zu lernen. Darum lasst uns in die Vergangenheit schauen, um die Zukunft nicht zu gefährden.“ So leitete Bürgermeister Alois Kaiser am Samstag den Festakt zum 800-jährigen Jubiläum der Gemeinde Eschenau ein.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 28. Juli 2019 (08:25)

Der Ortschef gab einen beeindruckenden Rückblick auf die Geschichte der Gemeinde. Nicht minder spannend war der Pfarrgeschichte von Pater Ambros Weber. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde die neue Gemeindechronik von Eveline Anderle vorgestellt.

Der Chor „primula veris“ präsentierte das Eschenauer Lied von Lehrer Hubert Schweiger und die Musikkapelle Eschenauer ebenso eine neu komponierte Version eines Liedes für die Gemeinde von Kapellmeister Karl Lackinger. Volksschuldirektorin Madgalena Fertner brachte ein Gedicht der Eschenauerin Johanna Moser vor. Auf großes Interesse stieß bei den Besuchern die Ausstellung „Eschenau einst und heute“ im Rathaussitzungssaal.

Eingeleitet mit der Musikkapelle Eschenau, bestens umrahmt von den „Mainburger Buam“ und perfekt begleitet von den „Partykrainern“, gestaltete sich am Samstag das Eschenauer Feuerwehrfest im Zuge der Jubiläumsfeierlichkeiten. Zum Frühschoppen nach der Heiligen Messe am Sonntag spielten dann noch die Musiker „Mia zwoa“ auf.