Rohrbacher Senioren haben heuer viel vor

Erstellt am 23. März 2023 | 23:15
Lesezeit: 3 Min
Senioren  aus Rohrbach an der Gölsen
Bürgermeister Karl Bader, Maria Pandalitschka, Ferdinand Zöchner, Senioren-Obfrau Helene Czizek, Anna Triethaler, Johann Gruber, Bundesrätin Sandra Böhmwalder, Johann Eigelsreiter, Vizeortschefin Anna Klinger, Franz Rotteneder und Elsa Eckstein (v. l.) versammelten sich am Seniorentag im GasthausLinsbichler.
Foto: NÖN
Werbung
Kaffee-Kränzchen und Ausflüge stehen heuer bei den Rohrbacher Senioren am Programm.

„Nach langer Zeit der Pause werden wir wieder monatliche Treffen genießen", berichtete die Obfrau der Senioren-Ortsgruppe Helene Czizek bei der Mitgliederversammlung in ihrer Vorschau auf das heurige Jahr. Aber auch rückblickend konnte sie über zahlreiche Aktivitäten berichten. Der Seniorenball in St. Pölten, eine Theaterfahrt nach Berndorf, ein gemütlicher Nachmittag in der Jausenstation Rosenbaum oder diverse Ausflüge standen 2022 am Programm. Auch eine Schifffahrt auf der Donau wurde voriges Jahr angeboten und einige Seniorenmitglieder nahmen am Konzertbesuch im Musikverein Wien teil.
"Das ,Füreinander da sein', wie eines der Grundsätze der Vereinsstatuten bei den ,NÖ Senioren' lautet, praktizieren wir in Rohrbach nicht erst seit der Pandemiezeit", betonte Czizek. Denn auch heuer sind wieder
monatliche Aktivitäten geplant. Senioren-Ballveranstaltungen wurden im Jänner 2023 in der Landeshauptstadt und in Altlengbach besucht und im Februar fand ein gemütlicher Faschingsausklang im Rohrbacher Stüberl statt.
Im April wird heuer zu einem Nachmittag in „Sabrinas Cafe" eingeladen, eine Muttertagsfahrt steht an und ebenso ein „Jausen-Nachmittag" auf der Araburg. Zum Ferienspiel 2023 laden Rohrbachs Senioren auf den Hausberg der Berndorfer, auf den Gugelzipf, ein. Im September soll es mit dem Bus nach Gars am Kamp
gehen und ein Konzertbesuch in Wien steht auch heuer wieder am Programm.
Für das Vorstandsteam hatte die umtriebige Obfrau eine Überraschung parat: schmucke Tücher für die Damen und Krawatten für die Herren. Über diverse Gemeindeprojekte informierte Bürgermeister Karl Bader die zahlreich erschienen Seniorenmitglieder und er dankte besonders jenen, die sich bei den Neuwahlen im Vorjahr bereit erklärt haben, bei den Rohrbacher Senioren eine Funktion zu übernehmen.

„Ich werde das Netzwerk Land und Bund nutzen, konzentriere mich auf unseren Bezirk und
blicke positiv in die Zukunft", sagte indes Neo-Bundesrätin und ÖVP-Bezirksgeschäftsführerin Sandra Böhmwalder, die im Gasthaus Linsbichler auch Grüße von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner übermittelte. Weiters garantierte sie, sich für den ländlichen Raum, im Besonderen „für den lebens- und liebenswerten Bezirk Lilienfeld“ genauso einsetzen zu wollen wie ihr Vorgänger Bürgermeister Karl Bader.

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren