Mitterbach am Erlaufsee

Erstellt am 18. Januar 2017, 05:04

von NÖN Redaktion

Paukenschlag: FF Mitterbach sucht einen neuen Chef. Kommandant Norbert Grabner hörte nach sechs Jahren überraschend auf. Die Gründe will er nicht näher erläutern.

Bürgermeister Alfred Hinterecker dankte dem zurückgetretenen Kommandanten Norbert Grabner für seine Tätigkeit.  |  NOEN, Reinhard Hinterecker, FF Mitterbach

In den nächsten Wochen soll ein neuer Kandidat für das Amt des Kommandanten gefunden werden und die Wahl im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung stattfinden, heißt es seitens der Freiwilligen Feuerwehr Mitterbach.

Unter dem Punkt „Allfälliges“ gab Feuerwehrkommandant Norbert Grabner bei der Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus überraschend seinen Rücktritt bekannt und stellte seine Funktion zur Verfügung. Sechs Jahre lang stand Grabner an der Spitze, seit 28 Jahren ist er FF-Mitglied. „Verschiedene Gründe“ hätten ihn zu dem Schritt bewogen, will sich Grabner nicht mehr dazu äußern. Beibehalten will er jedoch seine Aufgabe im Bezirksfeuerwehrkommando als „Bezirkssachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst“.

Bürgermeister Alfred Hinterecker dankte indes Grabner für seine gezeigte Bereitschaft, sich im freiwilligen Bereich überhaupt zu engagieren. „Sich für die Bürger einzusetzen und große Verantwortung zu übernehmen, ist nicht selbstverständlich“, sagt Hinterecker.

Verwunderung über Rücktritt

Auch die anderen Ehrengäste, darunter waren Polizeiinspektionskommandant Anton Nachbargauer, Abschnittskommandant Walter Weninger und sein Stellvertreter Richard Hinteregger sowie der Kommandant der FF Mariazell, Werner Svatek, zeigten sich in ihren Grußworten vom Rücktritt verwundert. Sie betonten die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und dankten dem scheidenden Kommandanten für seinen Dienst.

Gratuliert wurde Mitgliedern hingegen zu ihren Beförderungen. So wurde Christian Hubner zum Sachbearbeiter Wasserdienst ernannt und Bernhard Hubner zum Betreuer der Feuerwehrjugend. Peter Lechner wurde für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit in der Feuerwehr geehrt und erhielt ein Erinnerungsgeschenk. Als neues Mitglied der Feuerwehrjugend wurde Tobias Raffinger angelobt.

Als neue Kassenprüfer wurden übrigens Fabian Freudenthaler und Bernhard Hubner bestellt. Kassenverwalter Lars Hermann brachte den Voranschlag für 2017 ein.