Traisen bekommt ein attraktiveres Volksheim

30.000-Euro-Investition lässt mehr Möglichkeiten zur Abhaltung von Veranstaltungen zu. Corona verzögerte Umsetzung.

Erstellt am 13. Oktober 2021 | 04:44
440_0008_8202378_lil41tr_trennwaende_c_gemeinde_traisen.jpg
Bürgermeister Herbert Thumpser und Gemeindebediensteter Marco Birgfellner (v. l.) präsentieren die neuen Trennwände.
Foto: Gemeinde Traisen

Mit der Erneuerung der mobilen Trennwände im Volksheim Traisen hat die Gemeinde einen weiteren Schritt für eine multifunktionale Verwendung des Volksheimsaals gesetzt.

„Nach der Technikerneuerung in den letzten Jahren wurde nun mit der Errichtung der neuen Trennwände das Angebot für kleinere Veranstaltungen oder Seminare gesteigert“, führt Bürgermeister Herbert Thumpser aus.

Anzeige

Den Auftrag zur Lieferung und Montage erhielt die Firma Wippro GmbH aus Oberösterreich bereits 2020, Corona-bedingt konnte die Montage erst jetzt umgesetzt werden. Die notwendigen Wand- und Anschlussverkleidungen führte die Traisner Tischlerei Zöchling durch.

Die Gesamtkosten für dieses Projekt belaufen sich auf rund 30.000 Euro. Thumpser: „Mir ist es wichtig, dass ein attraktives Angebot für alle Arten von Veranstaltungen vorhanden ist. Egal ob großer Ball oder kleiner Diavortrag – mit der nun vorhandenen Ausstattung kann alles bedient werden.“

Umfrage beendet

  • Nutzt ihr das Veranstaltungsangebot im Volksheim Traisen oft?