Musik, Spanferkel und gute Laune. Die FF Ramsau lud zum Dämmerschoppen, an die 450 Besucher ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen.

Von Traudl Wolfschwenger. Erstellt am 02. August 2021 (06:38)

Die Feuerwehr Ramsau wagte, am Wochenende einen Dämmerschoppen zu veranstalten. Und wie das Sprichwort sagt: "Wer wagt, gewinnt". 499 Besucher waren Corona-bedingt zugelassen, geschätzte 450 Besucher kamen trotz strenger Kontrollen nach den 3G-Regeln. Die Veranstalter konnten einen großen Erfolg verzeichnen - ein Beweis dafür, wie sehr sich die Bevölkerung nach gesellschaftlichen Zusammenkünften sehnt. Laut Kommandant Michael Berger waren 80 Leute im Einsatz, von den Kellnern bis zur  Security. Das  Spanferkel, in mehr als 60 Portionen geteilt, war schnell ausverkauft.

Das Ziel, den Reinerlös für den Ankauf neuer Einsatzbekleidung zu investieren, wurde erreicht.