Kaumberg hat bald wieder Rotkreuz-Dienststelle

Nach Sperre wegen Baumängel steht die Kaumberger Rotkreuz-Unterkunft vor der Wiederinbetriebnahme.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 05:05
Nach Sperre - Kaumberg hat bald wieder Rotkreuz-Dienststelle
Anna Grötschel (l.) hat mit Hilfe der Gemeindearbeiter, im Bild David Simon, die Ortsstelle wieder betriebsbereit gemacht.
Foto: Shutterstock/YMZK-Photo (Hintergrund) bzw. Halbwax

Mit unzähligen Arbeitsstunden und viel Herzblut hat Anna Grötschel die Rotkreuz-Unterkunft saniert. Seit dem Frühjahr ist sie nun Ortsstellenleiterin – nur bis jetzt ohne Ortsstelle und Rettungsfahrzeug.

Dienstbetrieb bereits für November geplant

Von der Bezirksstelle Hainfeld war die Unterkunft in Kaumberg für den Dienstbetrieb gesperrt und das Fahrzeug nach Hainfeld überstellt worden. Der Grund: Baumängel, vor allem Schimmel im Aufenthaltsraum.

440_0008_8200950_lil41kaeins.jpg
Anna Grötschel (l.) hat mit Hilfe der Gemeindearbeiter, im Bild David Simon, die Ortsstelle wieder betriebsbereit gemacht.
Halbwax

Deswegen hat Grötschel nun selbst Hand angelegt und die Ortsstelle von Grund auf saniert. Mit Hilfe der Gemeindearbeiter wurde bereits versucht, die Mauern trocken zu legen und im Innenbereich wurden diverse Malerarbeiten und Elektroinstallationen durchgeführt. Auch ein neuer Fußboden ist schon im Mannschaftsraum verlegt.

„Ende Oktober bekommen wir dann noch die Küche, danach sollte alles fertig sein“, erklärt die Ortsstellenleiterin. Der Plan sei, dass man ab November wieder in Betrieb gehen kann und auch das Rettungsfahrzeug aus Hainfeld zurückbekommt. Das in Kaumberg tätige Team will man ebenfalls vergrößern.