Corona-Lage im Lilienfelder Spital hat sich entspannt. Kein einziger Intensivpatient mit Corona wird aktuell im Landesklinikum Lilienfeld behandelt, die Impfrate beim Personal beträgt derzeit 47 Prozent.

Von Markus Zauner. Erstellt am 18. Februar 2021 (14:56)
Oberärztin Carina Scheuringer impfte zuletzt auch Barbara Weiß, die Betriebsratschefin des Landesklinikums Lilienfeld, mit dem Impfstoff AstraZeneca.
privat

Lilienfeld liegt in puncto Corona-Infektionen weiter gut: Mit Stand Donnerstag gibt die AGES, die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, für den Bezirk eine Sieben-Tage-Inzidenz (Fallzahlen pro 100.000 Einwohner) von 74,1 bekannt.

Nur Krems Stadt und Krems Land vermelden landesweit einen besseren Wert. Der Niederösterreich-Schnitt liegt vergleichsweise bei 120,3.

Entspannt ist die Corona-Lage momentan auch im örtlichen Spital. "Derzeit befinden sich vier positive Patienten,  davon kein Intensivpatient, im Landesklinikum Lilienfeld", bestätigt Bernhard Jany, Sprecher der NÖ Landesgesundheitsagentur. 

Seitens des Personals ließ sich zuletzt auch Betriebsratschefin Barbara Weiß gegen Covid-19 impfen. Insgesamt betrage die Impfrate der Spitalsmitarbeiter mit einem zumindest teilweisen Impfschutz 47 Prozent, so Jany zum Stand am Donnerstag.