Wandersaison im Bezirk Lilienfeld gut angelaufen. Rund 1.900 Naturpark-Eintritte zum Auftakt. Schublach blickt „vorsichtig positiv in die Zukunft“.

Von Markus Zauner. Erstellt am 29. Mai 2020 (05:46)

„Die Menschen wollen raus in die Natur, wir haben hierfür – gemeinsam mit unseren Partnern – das richtige Angebot“, freut sich Naturpark-Projektleiter Florian Schublach (trotz Corona) über eine gut angelaufene Wandersaison.

Rund 500 Eintritte in den Naturpark wurden bei der Ötscher-Basis in Wienerbruck am Wochenende 15. bis 17. Mai gezählt. An die 1.400 Gäste waren es laut Schublach dann vom 21. bis 24. Mai. Unterm Strich liege man im Schnitt der letzten Jahre. „Der Saisonstart lässt uns somit vorsichtig positiv in die Zukunft blicken“, hofft der Naturpark-Projektleiter, eine insgesamt gute Wandersaison 2020 eingeläutet zu haben.

In puncto Einhalten der Corona-Sicherheitsbestimmungen ortet Schublach noch „Nachbesserungsbedarf“. Seitens der Ötscher-Basis habe man schnell reagiert und die Kommunikation mit Schildern und Hinweisen verstärkt. Einige Gäste würden sich aber ohne Maske auf den Weg machen, „weil sie ja eh nur wandern gehen“, berichtet der Experte aus der Praxis.

Oftmals werde dabei aber nicht bedacht, dass man auch beim Wandern mit anderen Menschen in Kontakt kommt. „Sei es, um ein Gasthaus zu besuchen, durch ein Gebäude zu gehen, um zur Toilette zu gelangen, um ein öffentliches Verkehrsmittel zu besuchen, oder im Begegnungsfall jemandem auf einem Wanderweg auszuweichen“, bringt Schublach Beispiele. Man hoffe, dass es sich bald herumspricht, gewisse Corona-Verhaltensregeln auch in einem freizeittouristischen Kontext einhalten zu müssen.

Weitere Ausflugsziele im Bezirk vor dem Start

In den Startlöchern stehen weitere Wander- und Ausflugsziele im Bezirk: Die Annaberger Lifte mit der neuen Zipline und der Eibl-Jet in Türnitz wollen jeweils am Freitag, 29. Mai, die Sommersaison beginnen.

Tags darauf haben die Gemeindealpe Mitterbach und der Muckenkogel-Lift in Lilienfeld den Startschuss geplant.