Abschluss für „Mariazeller Bergwelle“. Mit einem fulminanten Hitspektakel ging die erfolgreiche Open-Air-Konzertreihe „Mariazeller Bergwelle“ am vergangenen Freitag ein allerletztes Mal auf Österreichs höchstgelegener Seebühne in Szene.

Erstellt am 19. August 2018 (17:08)

Seit der Eröffnung der Bergwelle im Jahre 2006 folgten etliche musikalische Größen des Schlagers und der volkstümlichen Musik der Einladung ins Mariazeller Bergidyll und brachten die einzigartige Kulisse bei insgesamt 176 Vorstellungen zum Beben. So auch beim großen Abschlusshighlight, hier spielten neben den Paldauern auch die Edlseer sowie das Nockalmquintett groß auf, sodass der Abschied nach 12 langen Jahren ein Hit wurde.

Mit dabei waren, wie in der Vergangenheit, zahlreiche begeisterte Fans, sie klatschten und sangen eifrig mit, sodass der musikalische Abschluss mit Sicherheit unvergessen bleibt. Komplett still wird es auf der Bürgeralpe trotz des Endes der erfolgreichen Konzertreihe dennoch nicht, so verspricht Mariazeller Land GmbH-Geschäftsführer Johann Kleinhofer bereits jetzt eine Neuerfindung mit dem Projekt „neue Gondel“, da eine musiklose Zukunft auf der Seebühne undenkbar ist.