Corona-Fälle im Kindergarten St. Veit/Gölsen. Nach positiven Tests beim Betreuungsteam befinden sich zwei Gruppen des Kindergartens St. Veit an der Gölsen (Bezirk Lilienfeld) mit über 40 Kindern in Quarantäne.

Von Markus Zauner. Erstellt am 22. Februar 2021 (11:53)
Symbolbild
shutterstock.com/FamVeld

Die Corona-Infektionen in heimischen Gefilden steigen: Mit Stand Montagmittag wurden bezirksweit 33 Covid-19-Fälle  gezählt, über 100 Personen befanden sich insgesamt in Quarantäne. 

Zum Vergleich: Eine Woche zuvor standen 14 positive Corona-Fälle zu Buche, bei nur 41 Bürgern in Isolation. Der bisherige Top-Wert in der Pandemie wies über 200 Covid-19-Erkrankte aus — bei über 700 Bürgern in Quarantäne.

Betroffen ist auch der Kindergarten St. Veit. "Nach zwei positiven Fällen beim Betreuungsteam wurden auf Anordnung der Behörde zwei Gruppen mit über 40 Kindern in Quarantäne geschickt", bestätigt Vizebürgermeister Christian Fischer auf NÖN-Anfrage. Testungen sind derzeit im Laufen.