Endlich wieder Tankstelle in Lilienfeld. Arbeiten haben in Lilienfeld begonnen, Umbau soll in drei Monaten fertig sein: Die NÖN hat die Details.

Von Markus Zauner. Erstellt am 01. August 2021 (04:06)
440_0008_8133876_lil30litankstellezwei.jpg
Ähnlich dieser bestehenden Direct-Tankstelle werde der in Lilienfeld vorgesehene Neubau ausschauen, kündigt Energie-Direct-Geschäftsführer Peter Hintermayer an.
Energie Direct MineralölhandelsgmbH, Energie Direct MineralölhandelsgmbH

„Viele haben schon nicht mehr daran geglaubt, aber gut Ding braucht manchmal eben Weile und Corona hat den ursprünglichen Zeitplan natürlich auch gehörig durcheinandergebracht. Mit dem geplanten Termin im Herbst rückt die Neueröffnung der Tankstelle nun wirklich in greifbare Nähe“, freut sich Vizebürgermeister Manuel Aichberger.

Die Arbeiten zum Umbau der Tankstelle an der B 20, die seit März 2019 nicht mehr in Betrieb ist, sind angelaufen. Hans-Peter Hintermayer, Geschäftsführer der Energie Direct MineralölhandelsgmbH, die das Tankstellen-Projekt realisiert, rechnet mit einer Dauer der Arbeiten von drei Monaten.

„Lilienfeld bekommt mit der Reaktivierung der einzigen Tankstelle im Ort nicht nur ein Stück Infrastruktur zurück, mit dem Bistrobetrieb erreichen wir sogar ein ‚Mehr‘ an Angebot.“ Vize Manuel Aichberger

Entstehen werde eine moderne öffentliche Tankstelle inklusive synthetischer Treibstoffe und Zubehör mit Betrieb „an sieben Tagen/24 Stunden und sämtlichen Karten-Akzeptanzen“, kündigt Hintermayer an.

Zwei Waschboxen sind zum Tankstellenbetrieb ebenfalls geplant – ebenso Shop und Bistro. „Der Kunde wird über unseren Partner, die Bäckerei Hink, auch vor Ort betreut“, betont der Energie-Direct-Geschäftsführer. Wie viel Geld für die Tankstellen-Reaktivierung in die Hand genommen wird, lässt Hintermayer offen. Partner Florian Hink von der gleichnamigen Bäckerei hatte sein Investitionsvolumen inklusive der bereits neben der Tankstelle eröffneten Eisdiele zuletzt mit über 100.000 Euro beziffert .

440_0008_8133875_lil30liltankstelle_ansichten_sued.jpg
So schaut die in Lilienfeld geplante Direct-Tankstelle am Reißbrett aus.
NOEN

Die Sinnhaftigkeit einer eigenen Tankstelle steht für Vizeortschef Manuel Aichberger freilich außer Frage: „Trotz Bemühungen und Verbesserungen im öffentlichen Verkehr sind gerade bei uns im ländlichen Raum die meisten noch auf das eigene Fahrzeug angewiesen. Abgesehen davon erfüllen Tankstellen auch eine wichtige Rolle als Nahversorger, insbesondere dann, wenn – wie bei uns in Lilienfeld – weitere Produkte im Rahmen eines Shops angeboten werden.“ Und: „Lilienfeld bekommt mit der Reaktivierung der einzigen Tankstelle im Ort nicht nur ein Stück Infrastruktur zurück, mit dem zusätzlichen Bistrobetrieb erreichen wir sogar ein ,Mehr‘ an Angebot für die Bevölkerung.“ Der Dank der Stadtgemeinde gelte allen, die diese Angebotserweiterung ermöglichen – vor allem dem Stift Lilienfeld als Grundeigentümer, aber natürlich auch den beteiligten Firmen.