Dorferneuerung Schwarzenbach: Das plant die neue Obfrau

Junges Team bringt frischen Wind in den Verein in der Katastralgemeinde von St. Veit/Gölsen. Sandra Gramm will Neues umsetzen und alte Traditionen beibehalten.

Erstellt am 17. November 2021 | 04:34
St. Veit an der Gölsen Sandra Gramm - Dorferneuerung Schwarzenbach: Das plant die neue Obfrau
Gemeinderat Gerald Rohrer, Helga Rohrer, Sandra Gramm und geschäftsführender Gemeinderat Andreas Gamböck (v. l.) gaben sich zur Wahl bei der Dorferneuerung Schwarzenbach ein Stelldichein. Foto: privat
Foto: privat

Nach elf Jahren legt Helga Rohrer ihr Amt als Obfrau der Dorferneuerung Schwarzenbach zurück und übergibt es an die 34-jährige Sandra Gramm.

„Als mich Helga Rohrer und Andreas Gamböck darauf angesprochen haben, ob ich die neue Obfrau der Dorferneuerung werden möchte, habe ich nicht lange überlegt“, erklärt Sandra Gramm im Interview mit der NÖN. Hinter der neu gewählten Obfrau steht ein junges, motiviertes Team, das sowohl frischen Wind in das Dorfleben bringen möchte, aber auch alte, lieb gewonnene Traditionen beibehalten will. 

Dorfgespräche soll es wieder geben

Gleich zu Beginn in ihrem neuen Amt, wollte die Obfrau ein Laternenfest im Dorf veranstalten. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen konnte dieses aber nicht durchgeführt werden. „Ich hoffe, dass wir zu Weihnachten das traditionelle Christkindl-Suchen veranstalten können“, berichtet Sandra Gramm. Auch das beliebte Dorffest oder der kleine Advent in Schwarzenbach sind Traditionen des Vereins, die Gramm beibehalten möchte.

Weiters denkt sie über einen Fotowettbewerb in Schwarzenbach nach. Unter ihrer Leitung soll es auch wieder Dorfgespräche und diverse Vorträge für die Dorfbewohner geben: „Bei den Dorfgesprächen soll jeder Bewohner aus Schwarzenbach die Möglichkeit haben, über seine Anliegen rund um das Dorf zu sprechen“, bestätigt Sandra Gramm. Das Wichtigste für die neue Obfrau ist die Gemeinschaft. Der Verein soll für Zusammenhalt im Dorf sorgen.

Die 34-jährige Obfrau ist vor acht Jahren nach Schwarzenbach gezogen und hat sich im Dorf sofort wohlgefühlt. „Als ich hierhergezogen bin, hat mich die Dorfgemeinschaft so herzlich aufgenommen, weshalb ich gerne neue Obfrau bin“, erklärt sie. Sandra Gramm lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern auf einer Landwirtschaft in Schwarzenbach.