Volksschule Altlengbach brillierte bei Safety-Tour. Drei Schulen aus dem Bezirk St. Pölten-Land landeten am Stockerl. Aber die Hainfelder Kinder waren den Schülern aus dem Nachbarbezirk dicht auf den Fersen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 12. Mai 2019 (15:33)

Sie schlugen sich wacker, die Volksschulen der Bezirke St. Pölten-Land und Lilienfeld bei der „Safety Tour 2019“, der Kindersicherheitsolympiade des niederösterreichischen Zivilschutzverbandes, die am Sportplatz Hainfeld in Szene ging.

Dabei werden für die vierten Klassen Teambewerbe wie eine „Safety“-Schnellraterunde mit Fragen rund um Sicherheit, ein Radfahr- und ein Löschbewerb, das AUVA-Gefahrenstoff-Puzzle, das ÖBB-Safety-Rätsel und ein Würfelspiel für Lehrer durchgeführt.

Platz Eins ging dabei an die Volksschule Altlengbach vor den Kindern aus Kasten und St. Pölten-Radlberg. Beste Schule aus dem Bezirk Lilienfeld war die Volksschule Hainfeld mit Platz vier. Dennoch: Der Leitgedanke der „Safety-Tour“ lautet: „Dabeisein ist alles!“