Gästeplus auf der Gemeindealpe in Mitterbach. 19 Besuchstage weniger als 2019, dafür wurde Zahl der Gäste um 500 auf 59.000 gesteigert.

Von Markus Zauner. Erstellt am 11. November 2020 (04:06)
Per Mountaincart von der Gemeindealpe ins Tal – die Sommerattraktion wurde gut angenommen.
Bergbahnen Mitterbach/Lindmoser

,,Das zeigt ganz klar, dass sich der Trend in Richtung Bergerlebnis bestätigt hat und sich die Gäste am Berg sicher fühlten“, freut sich Niederösterreich Bahnen-Sprecherin Katharina Heider-Fischer über eine gute Sommersaison. In Zahlen gegossen bedeutet das: An insgesamt 109 Betriebstagen wurden auf der Gemeindealpe 59.000 Gäste verzeichnet. Im Vorjahr waren es bei 128 Betriebstagen vergleichsweise 58.500 Besucher. Heider-Fischers Fazit: „Unsere Gemeindealpe Mitterbach hatte, trotz den herausfordernden Umständen, eine sehr tolle Sommersaison.“

Probleme mit „Covid-19-Muffeln“ habe es nicht gegeben. „Unsere Gäste haben sich vorbildlich an die Corona-Maßnahmen gehalten und unsere MitarbeiterInnen sind stets mit gutem Beispiel vorangegangen“, betont Heider-Fischer.

„Unsere Gemeindealpe Mitterbach hatte, trotz den herausfordernden Umständen, eine sehr tolle Sommersaison.“ Katharina Heider-Fischer

Der Fokus liegt nun bereits auf der ins Haus stehenden Wintersaison, die – nach derzeitigem Stand – mit 5. Dezember starten soll. „Die Vorbereitungen für den Winter laufen planmäßig, zusätzlich wird derzeit das Präventionskonzept für die Wintersaison finalisiert“, bestätigt Heider-Fischer.

Umfrage beendet

  • Wart ihr in der heurigen Sommersaison auch Gast auf der Gemeindealpe?