Spektakulärer Verkehrsunfall in Hohenberg. Eine 30-jährige Lenkerin aus St. Pölten war in Fahrrichtung St. Aegyd (Bezirk Lilienfeld) unterwegs, als sie aus unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug gegen eine Felswand krachte.

Erstellt am 12. Juli 2013 (12:17)
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
NOEN, OBI Siegfried Warta, FF Hohenberg
Das Fahrzeug kam dabei auf dem Dach zu liegen und schlitterte in weiterer Folge über die Bundesstraße, den
Radweg und über eine Wiese. Nach etwa 70 Metern Entfernung blieb das Auto auf dem Eisenbahngleis liegen. Großes Glück hat die Lenkerin, sie blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem total zertrümmerten PKW befreien.

Die FF Hohenberg führte Absicherungsmaßnahmen und die Fahrzeugbergung mit dem Kranfahrzeug durch. Der Einsatz dauerte zwei Stunden.