Musikschule hat neue Chefin. Die 41-jährige Claudia Krones folgt Hubert Pfeiffer mit 1. September als Leiterin.

Von Markus Zauner. Erstellt am 14. August 2018 (05:48)
Traisens Bürgermeister Herbert Thumpser (l.) und Amtsleiter Alois Reinprecht (r.) verabschiedeten Hubert Pfeiffer und hießen Claudia Krones als seine Nachfolgerin willkommen.
privat

„Ich gebe die Leitung aufgrund beruflicher Veränderungen ab“, sagt Hubert Pfeiffer. Zehn Jahre stand er an der Spitze des Musikschulverbandes der Gemeinden Traisen, St. Veit, St. Aegyd und Hohenberg. Mit 1. September löst ihn Claudia Krones, die hier bereits seit dem Jahr 2000 Blechbläserinstrumente unterrichtet, als Leiterin ab.

Die 41-jährige Krones kündigt im NÖN-Gespräch an, die Musikschule, die mit rund 550 Schülern und 19 Lehrern die größte im Bezirk ist, im Sinne ihres Vorgängers erfolgreich weiterführen zu wollen. Vorschusslorbeeren kommen von Traisens Bürgermeister Herbert Thumpser: „Es wurde eine interne Lösung gefunden, die eine sehr gute ist. Ich bin mir sicher, dass unter Claudia Krones die positive Entwicklung der Musikschule fortgesetzt wird.“

Musikalischer Garten und Kooperationen

Dickes Lob findet Thumpser auch für den scheidenden Leiter: „Unter Hubert Pfeiffer kam es zu einer weiteren Professionalisierung der Arbeit. Die vielen Konzerte und Spielabende der jungen Musikschüler waren ein klares Zeichen für die großartige Arbeit, die in unserer Musikschule geleistet wird. Davon profitieren immer mehr Musikkapellen des Bezirkes.“ Besonderheiten, die andere Musikschulen nicht im Repertoire haben, sind der musikalische Garten für Eltern und Kinder ab etwa zehn Monaten sowie das umfangreiche Tanzangebot. Auch musikalische Früherziehung wird angeboten.

Gelehrt werden alle Blas- und Schlaginstrumente, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Mandoline, Violine, Klavier, Orgel sowie Gesang (klassisch und Musical). Bezüglich Tanz gibt es eine Kooperation mit der Musikschule Lilienfeld, die es auch Schülern aus den Gemeinden des Musikschulverbandes Lilienfeld ermöglicht, zu vernünftigen Preisen Tanzunterricht zu erhalten.