Vandalen wüteten am Waldfestplatz. Feuerwehrkommando gibt den Tätern bis 15. Juni Zeit, sich zu melden und den Schaden in Ordnung zu bringen.

Erstellt am 06. Juni 2018 (12:32)
FF St. Aegyd

Alle Türen der Festhütten wurden am Waldfestplatz der FF St. Aegyd aufgebrochen. „Die Täter wussten scheinbar nicht, dass das Festgelände, und zum Teil auch die Hütten, mittels Wildkamera überwacht werden, da es schon des Öfteren zu solchen Aktionen gekommen ist“, schildert FF-Kommandant Richard Fuchs.

Die FF hat entschieden, den Tätern bis 15. Juni Zeit zu geben, sich zu melden und den Schaden in Ordnung zu bringen. Ansonsten werde die Angelegenheit mit dem Bildmaterial zur Anzeige gebracht, kündigt das FF-Kommando an und appelliert: „Wir hoffen, dass sich diejenigen melden, damit wir uns die strafrechtliche Angelegenheit ersparen können.“ Infos an Kommandant Richard Fuchs (0676/9178139) oder seinen Stellvertreter Bernhard Gruber (0676/6159803).