Abbiegemanöver mit Folgen: Anhänger kippte um. Gleich zwei Einsatze für die FF Rainfeld: Traktoranhänger kippte samt Siloballen um, Pkw-Lenkerin blieb am Fahrbahnbankett hängen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 13. November 2020 (16:54)

Kaum zur Ruhe kam die Feuerwehr Rainfeld am Donnerstag und Freitag. Sie musste gleich zwei Mal innerhalb weniger Stunden ausrücken.

Freitagmittag eilten die Florianis einem Landwirten zu Hilfe. Der Bauer war mit seinem Traktorgespann, das mit Siloballen beladen war, auf der L 133 unterwegs. Beim Abbiegen kippte plötzlich der Anhänger um und kam im Kreuzungsbereich zu liegen.

Die Feuerwehrmitglieder sicherten sofort die Unfallstelle ab, luden die Siloballen mit dem Traktor und einem Frontlader ab und stellten den Anhänger wieder auf. Der Landwirt konnte seine Fahrt fortsetzen.

Am frühen Donnerstagabend benötigte eine Pkw-Lenkerin dringend Hilfe von der Rainfelder Feuerwehr. Sie war ebenfalls beim Abbiegen, jedoch von der B 18 nahe der Felbererbrücke, abgekommen. Ihr Auto blieb am Bankett beim Straßengraben hängen. Die Feuerwehr zog ihren Pkw wieder zurück auf die Fahrbahn. In beiden Fällen blieben die Lenker unversehrt.