Erstellt am 19. Januar 2017, 05:19

von Markus Zauner

ASBÖ: Übersiedelung und Zubau geplant. Künftige Rettungsstelle im alten Zielpunkt sieht auch 140 Quadratmeter großen Zubau für Büro und Waschbox vor.

Im Altbestand des ehemaligen Zielpunkt-Gebäudes sollen für den ASBÖGaragen, Schlafräume und ein Aufenthaltsraum mit Küche untergebracht werden.  |  NOEN, Wohlmann

Der Grundsatzbeschluss zur Übersiedelung des ASBÖ St. Veit ins ehemalige Zielpunkt-Gebäude sowie der dafür nötige Pachtvertrag haben den Gemeinderat (wie berichtet) bereits einstimmig passiert.

Zubau ist in Planung

Derzeit steckt die Gemeinde mitten in der Planungsphase, bestätigt Bürgermeister Johann Gastegger: „Ein Vorentwurf sieht neben den rund 200 Quadratmetern des Altbestandes auch einen Zubau im Ausmaß von etwa 140 Quadratmetern vor. In diesem sind unter anderem ein Büro und eine Waschbox geplant. Im Altbestand sollen zum Beispiel die Garagen, die Schlafräume und ein Aufenthaltsraum mit Küche untergebracht werden.“

Berücksichtigt werden müssen auf jeden Fall die vom Gesetz vorgeschriebenen Bestimmungen, weiß Gastegger. „Vorgespräche mit den ASBÖ-Verantwortlichen gab es bereits. Die Endfassung muss dann vom ASBÖ und den entsprechenden Gremien der Gemeinde abgesegnet werden“, so der Ortschef.

Einen genauen Zeitplan zur Übersiedelung des ASBÖ gibt es aktuell noch nicht. Fest steht nur, das Vorhaben soll heuer umgesetzt werden. Gastegger betont: „Ein Vorteil ist sicher, dass für die Zwischenzeit kein Ersatzquartier erforderlich ist.“ Im Budget 2017 sind für das Projekt ASBÖ-Übersiedelung 150.000 Euro budgetiert.