Große Mehrheit gefällt neue Hauptstraße. 77 Prozent sehen die Gestaltung der St. Veiter Ortsdurchfahrt positiv. Ortschef fühlt sich durch Ergebnis bestätigt.

Von Markus Zauner. Erstellt am 27. Oktober 2014 (15:06)
NOEN, Wohlmann
Nächstes Jahr soll die zweite Bauetappe der Hauptstraßensanierung in Angriff genommen werden.

Nach dem zwischen ÖVP und SPÖ entbrannten Streit um die neue St. Veiter Hauptstraße (NÖN/43) wollte die NÖN via Online-Abstimmung wissen, was die Leser von der Umgestaltung halten.

Das Ergebnis ist eindeutig. Binnen fünf Tagen wurden insgesamt 2.602 Stimmen abgegeben. 77 Prozent (2.014 Stimmen) gefällt demnach der erste Bauabschnitt der frisch sanierten Ortsdurchfahrt, 23 Prozent (588 Stimmen) sind gegenteiliger Meinung.

Zweite Bauetappe nächstes Jahr

Bürgermeister Johann Gastegger (SPÖ) fühlt sich durch das klare Abstimmungsergebnis bestätigt: „Wir lassen uns das Projekt der Hauptstraßensanierung nicht mies reden. Nächstes Jahr wird die zweite Bauetappe in Angriff genommen.“

Zufrieden zeigt sich auch ÖVP-Chefin Christine Lechner: „Ich freue mich, dass dieses Thema für eine Umfrage aufgegriffen wurde und bei vielen St. Veitern zum Nachdenken angeregt hat. Noch viel mehr freuen mich die tollen Anregungen, wie das Betonwerk beim Anwesen Kurka verschönert werden kann.“ Und: „Zum Ausgang der Umfrage kann ich nur sagen, dass mich diese nicht verwundert, denn auch wir, die ÖVP, haben immer betont, dass die Sanierung extrem wichtig, aber die Vorgehensweise der Projektabhandlung unprofessionell ist“, erklärt Lechner.