Erstellt am 10. Januar 2017, 03:12

von NÖN Redaktion

Weniger Jobsuchende im letzten Jahr. Von 932 auf 892 Arbeitssuchende sank 2016 durchschnittlicher Bestand. Ein Plus von 1,7 Prozent verzeichnet indes Dezember 2016.

 |  APA

„Der niederösterreichische Arbeitsmarkt hat sich 2016 besser entwickelt, als ursprünglich gedacht“, lautet die erste Bilanz des Landesgeschäftsführers des Arbeitsmarktservice (AMS) NÖ, Karl Fakler.

„Diese Aussage wird in Lilienfeld auch dadurch untermauert, dass der durchschnittliche Bestand an vorgemerkten Arbeitslosen im Jahr 2016 von 932 auf 892 gesunken ist, was ein Minus von 4,3 Prozent bedeutet“, berichtet Claudia Marschall, die stellvertretende AMS-Leiterin.

Besonders hervorzuheben sei, dass Lilienfeld die einzige Geschäftsstelle in Niederösterreich mit einem Minus bei der Langzeitarbeitslosigkeit ist. „Hier ist eine Verringerung um 0,7 Prozent zu verzeichnen“, erklärt Marschall.

Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv

Ein leichtes Plus von 1,7 Prozent gegenüber Dezember 2015 weist hingegen die aktuelle Statistik auf. Ende Dezember 2016 waren 1.105 Jobsuchende registriert. „Mit 425 Frauen waren das um 28 mehr als 2015, bei den Männern waren es dafür mit 680 um neun weniger“, merkt die stellvertretende AMS-Leiterin an.

Ein Plus von 11,3 Prozent verbuchte die Gruppe ab 50 Jahren. „Sehr positiv“ wäre jedoch der Rückgang bei Personen, die länger als 12 Monate arbeitslos sind. Marschall: „Hier waren 179 Personen, 53 Frauen und 126 Männer, beim AMS Lilienfeld gemeldet, also um 15 Personen beziehungsweise 7,7 Prozent weniger als 2015.“ Erfreulich sei weiters die Verminderung um 17 Prozent bei den Jugendlichen.

„Gewaltig“, so die Lilienfelder Vize-AMS-Chefin, ist die Steigerung bei den offenen Stellen: „2015 waren 36 Stellen gemeldet, 2016 um 83,7 Prozent mehr, also 79.“ Eine Erhöhung um 61,5 Prozent – von acht auf 21 – gab es zudem bei den offenen Lehrstellen. „Die Zahl der Lehrstellensuchenden ist mit 14 Personen überschaubar, hier ist ein Rückgang um 26,3 Prozent zu verzeichnen“, ergänzt Marschall.