Burger ist neuer Wirt. Walter Burger aus Annaberg führt ehemaliges Gasthaus in Mariazell. „Habe mir damit einen Wunsch erfüllt“, sagt er.

Erstellt am 22. Juli 2017 (15:19)
Symbolbild
NOEN

Zufrieden mit dem Verlauf der ersten Wochen ist Walter Burger. Der Ex-Leiter der mittlerweile eingestellten Gastro-Gesellschaft der Annaberger Lifte mit Ötscher-Basis, Schutzhaus Vorderötscher, Teichstüberl sowie Anna-Alm hat Ende Juni mit Gattin Andrea und seinem Team den Mariazeller Stadtheurigen eröffnet. „Ich habe mir einen Wunsch erfüllt und bin damit sehr glücklich“, sagt Burger, der aus einer Hoteliersfamilie in Wienerbruck stammt und schon die „Lassingfallstub’n“ führte.

Nach seinen Vorstellungen hat er den übernommenen, ehemaligen Gasthof Glitzner in der Grazer Straße umgebaut. Die frühere Küche fungiert nun als Stube. In der offenen Bar können die Gäste das Zubereiten der Schmankerln verfolgen. Eine Lounge oder die Terrasse mit neuem Eingangsbereich sollen das trendige Ambiente abrunden. Für die Einrichtung, Ausstattung und Dekoration wurde eine Mischung aus alt und modern gewählt, mit ungewöhnlichen Details. „Wir haben vieles am Flohmarkt gefunden“, erzählt der Gastronom.

Als Treffpunkt für alle konzipiert

Etwas anders sind ebenfalls die angebotenen Speisen und Getränke. Als Spezialität stehen Burger auf der Karte. „Nomen est omen“, schmunzelt Burger. Unter den Gerichten findet sich weiters Regionales, zum Beispiel Fisch. Wert wurde genauso auf die Antipasti — darunter steirischer Vulcanoschinken — gelegt, die auch als Jause schmecken. Es kann gezapftes Bier vom Fass genossen werden, die Weinkarte stellte übrigens ein Sommelier zusammen.

Bei den Öffnungszeiten wurde auf die örtlichen Gegebenheiten Rücksicht genommen. „Wir haben auch am Montag und Dienstag Betrieb, wenn einige Gasthäuser geschlossen sind, dafür machen wir am Mittwoch und Donnerstag zu“, erklärt der Wirt. „Der Stadtheurige soll ein Treffpunkt für alle und Stammlokal werden“, hofft Burger auf regen Zuspruch.