Vandale schlug zu: FPÖ-Schaukasten und Buswartehäuschen demoliert

Aktualisiert am 26. Juni 2022 | 10:04
Lesezeit: 2 Min
Wieder hat ein Unbekannter in Traisen einen FPÖ-Schaukasten demoliert. Und das dortige Buswartehäuschen noch dazu.
Werbung

"Das muss in der Nacht von Freitag auf heute, Samstag, passiert sein", ärgert sich Traisens FPÖ-Vorsitzende Sabine Wollinger. Ein Unbekannter  hat den Schaukasten der Freiheitlichen in der Gölsensiedlung demoliert. Nicht genug: Vermutlich derselbe Täter ließ seiner Aggression weiter freien Lauf und zertrümmerte zwei Glasscheiben des dortigen Buswartehäuschens.

Dass der Täter ein Problem mit der FPÖ hat, ortet Wollinger, denn: "Die Schautafeln von SPÖ und ÖVP blieben unversehrt." Erst in der aktuellen Ausgabe berichtete die Lilienfelder NÖN über Vandalenakte an den Schaukästen der Freiheitlichen im Traisner Ortsgebiet. Da hatte Wollinger noch von einer Anzeige abgesehen. "Es reicht! Jetzt habe ich Anzeige erstattet", grollt Wollinger. Sie bittet um sachdienliche Hinweise an die Polizei Traisen unter 059133/3127. 

FPÖ setzt Belohnung aus

Die herausgerissene Schautafel der FPÖ hat die Polizei unter der Traisenbrücke mittlerweile gefunden. Jemand hat versucht, diese anzuzünden. „Wir setzen jetzt zur Ergreifung des Täters eine Belohnung von 200 Euro aus“, sagt FPÖ-Vorsitzende Sabine Wollinger.

Mehr zu den letzten Sachbeschädigungen hier:

Werbung