Großprojekt am alten Lagerhaus-Gelände geht voran. Das neue Wertstoffsammelzentrum soll im Oktober fertig werden. Die Verlegung des Bauhofes an den zukünftigen Standort ist sukzessive vorgesehen.

Von Markus Zauner. Erstellt am 04. Oktober 2019 (03:44)
privat
Architekt Johannes Putzer und Bürgermeister Christian Leeb stellten sich beim Wertstoffsammelzentrum zum Lokalaugenschein ein.

„Die Baukosten werden rund eine Million Euro betragen“, erklärt Bürgermeister Christian Leeb zu den Plänen für das von der Gemeinde erworbene ehemalige Raiffeisen-Lagerhaus-Gebäude neben der Polizeiinspektion. Aufgrund des kostenintensiven Vorhabens erfolge die Verlegung des Bauhofes aufs Areal des alten Lagerhauses schrittweise, betont der Ortschef. In ein bis zwei Jahren soll die Übersiedelung abgeschlossen sein.

Unmittelbar vor dem Abschluss steht hingegen die Schaffung des neuen Wertstoffsammelzentrums am Gelände, noch im Oktober soll es benutzbar sein. „Die neuen Boxen, die die Firma Traunfellner errichtet hat, sind bereits fertig. Die Dachneueindeckung übernimmt die Firma Wutzl“, nennt Leeb Details. Platz findet das neue Türnitzer Wertstoffsammelzentrum auf etwa 1.000 Quadratmetern.

Der Rest des Ex-Lagerhaus-Geländes, das insgesamt rund 4.500 Quadratmeter misst, wird dann großteils für den neuen Bauhof Verwendung finden.