Hainfeld

Erstellt am 09. Januar 2017, 11:24

von Gila Wohlmann

Kinder demolierten 53 Grablaternen. 4.000 Euro Sachschaden richteten 12- und 13-Jähriger an. Es waren dieselben, die schon beim Sportzentrum gewütet haben.

Zahlreiche Grablaternen wurden am Hainfelder Friedhof beschädigt.  |  NOEN, privat

Was geht in den Köpfen dieser Kinder vor? Das fragen sich derzeit viele Hainfelder, die ihr Familiengrab besuchen wollen. 53 Laternen an Gräbern wurden demoliert.

„Es wurden bei den Grableuchten die Gläser beschädigt oder es wurden diese umgetreten oder ausgerissen“, berichtet Hainfelds Polizeiinspektionskommandant Karl Leitner-Grabmer. Entdeckt wurde der Vandalenakt von einem Hainfelder. Als Tatzeitraum wurde zwischen 4. Jänner, 15 Uhr, und 5. Jänner, 16.30 Uhr, angenommen. „Es konnten am Friedhof Teile einer überdimensionalen Spielzeugpistole, einer sogenannten Shotgun, vorgefunden werden“, so der Polizeichef.

Rasch waren die Täter ausgeforscht. 4.000 Euro Sachschaden haben sie angerichtet. Es handelt sich um einen 12- und einen 13-jährigen Hainfelder. Beide waren bereits während der Sommerferien an mindestens zehn Vandalenakten in Hainfeld (Sachbeschädigungen und Einbrüchen), so auch beim Sportzentrum, mit einen Schaden von mehr als 10.000 Euro beteiligt.